Webentwicklung . Webdesign .
E-Commerce . Consulting

Insights

Wordpress vs. Symfony Framework

von Tobias Lorsbach


12.11.2020 11:20



Wordpress vs. Symfony Framework

Es kommt von Kunden hin und wieder die Frage auf, warum auf dieser Seite eigentlich kein Wordpress und stattdessen Symfony bzw ein selbst entwickeltes Front- und Backend genutzt wird. Wäre Wordpress nicht viel besser geeignet?
Tobeworks.de ist ursprünglich aus einer, kleinen statischen HTML-Seite entstanden und wurde im nächsten Schritt wegen dem in Symfony schon perfekt integrierten Router in einer Minimalversion von Symfony quasi statisch umgesetzt. Da diese Seite noch in der Wachstumsphase war/ist, und das Design individuell entworfen wurde und noch erweitert werden soll, ist die Wahl auf Symfony zu setzen eine gute gewesen. Dies wäre natürlich alles auch in Wordpress möglich, aber bei individuellem Code, kann dies in Wordpress tatsächlich deutlich mehr Overhead verursachen, als bei einer Eigenentwicklung.

Wordpress eignet sich perfekt, um schnell, kleine Seiten oder Onepager mit einem Pagebuilder wie zB DIVI oder Elementor zu erstellen und auf ein großes Repertoire an fertigen Plugins zurückzugreifen. Das hat den Vorteil, dass ambitionierte Kunden die Inhalte selbst (ein)pflegen können und sogar das System ohne Programmierkenntnisse selbst erweitern können. Standardfunktionalitäten sind schneller implementiert als in Symfony.
Symfony ist allerdings viel besser geeignet ist, wenn die Seite über Standardfunktionen hinaus gehen, mehr Sicherheit bieten, oder gar eine API bereitstellen soll. Auch für selbstgestrickte Designs eignet sich Symfony besser, weil hier nicht wie in Wordpress gleich ein eigenes Theme entwickelt werden muss.
Ein weiterer Nachteil von Wordpress in diesem Kontext ist die Performance. Mit jedem Plugin das dazukommt, werden mehr Dateien (wir zB CSS oder JS Dateien) geladen und es kommt zu deutlich mehr Overhead und höheren Ladezeiten. Hier muss dann wieder mit Cache-Plugins Abhilfe geschaffen werden.
Frameworks wie Symfony sind in Sachen Individualität, Performance und Sicherheit weit vorn, während man mit Wordpress deutlich schneller zu funktionierenden Ergebnissen kommt, dies allerdings auf Kosten von Sicherheit und Performance. Die deutlich günstigeren Seiten kann man mit Wordpress anbieten, Unternehmen mit hohem Sicherheitsanspruch und höherem Budget sollten sich genau überlegen, ob man die Seite, oder sogar Webapplikation nicht lieber individuell entwickeln lässt.


Newsletter-Design, Marketing und Programmierung in 2020

von Tobias Lorsbach


08.11.2020 10:59



Newsletter-Design, Marketing und Programmierung in 2020

Welcher Entwickler kennt das Problem nicht, man hat ein cooles Newsletter-Template gebaut, es sieht im Browser wunderbar aus und auch in Gmail kann es sich sehen lassen. Spätestens Outlook macht einem dann aber einen Strich durch die Rechnung. Möchte man seine coolen Newsletter einheitlich in allen Clients und vor allem responsive anzeige lassen, muss man schon große Geschütze auffahren und gerade das Testing wird zur Mammutaufgabe und zur Kostenfalle. Die Software Mjml schafft hier Abhilfe. Mit einer HTML-ähnlichen Syntax und einem Compiler wird ein komplexer Code generiert, der auf allen Clients zumindest fast identisch aussieht und dazu noch responsive ist.


Matomo: User-Tracking und Statistiken ohne Google Analytics

von Tobias Lorsbach


13.10.2020 12:23



Matomo: User-Tracking und Statistiken ohne Google Analytics

Gute Alternative zu Googles Datenkrake Analytics

Ich bin eigentlich kein Feind von Google, aber wenn man sich überlegt, dass alle angebotenen Dienste auf Kosten unserer Daten angeboten werden, wird es mir schon etwas schwindelig, wenn man bedenkt, was ein solcher Tech-Riese so alles über einen weiß. Und weil ich zudem ein Fan von selbst gestrickten und/oder autonomen Lösungen bin, habe ich mir mal eben das Webseiten-Analysetool Piwik, das seit geraumer Zeit Matomo heißt, genauer angeschaut. Es ist ähnlich wie bei meinen Cloud-Services, man hat seine Daten dabei stehts immer für sich und das hat auch aus Datenschutzgründen deutliche Vorteile, wenn man selsbt hostet.
Ich werde dieses Tool jetzt auch meinen Kunden empfehlen, vor allem weil es sehr übersichtlich und schnell ist und es sogar eine iOS/Android-App dafür gibt. http://www.matomo.org


Tobeworks in 2020/2021

von Tobias Lorsbach


06.01.2020 12:21



Tobeworks in 2020/2021

Wordpress-Entwicklung 2020/2021

2019 hat sich eine klare Linie herausgestellt: Die Nachfrage nach Wordpress-basierten Entwicklungen ist rasant gestiegen und macht nun einen Großteil der Services aus. 2020 soll soll es weiter in Richtung Wordpress gehen. Neben der Nutzung als einfach bedienbares Endkunden-CMS, wird mehr Augenmerk auf die Anwendung von Wordpress als PHP Application Framework gesetzt. Hier wird WP als komplett auf den Kunden zugeschnittene (mobile) Webapplikation genutzt.
Die Vorteile liegen hier auf der Hand:
+ Einfach zu bedienendes UI
+ Schnell zu implementierendes Data-Management
+ Ajaxbasierte Grids und komplexe Taxonomie-Suchen
+ Einfacher Zugriff auf viele tausend Erweiterungen
+ saubere Fremdcode Implementierung via Plugin-Interface
+ saubere Erweiterbarkeit mittels customized Theme-Interfaces
+ schneller Einstieg ins E-Commerce dank WooCommerce

Hier gilt wie immer: Alle aus einer Hand. Frontend, Backend, Webserver-Environment, Mobile Development, Sicherheitsmanagement, Migrationen, Konnektierungen und Server-Hosting, auch unter virtualisierten Umgebungen wie Vagrant, Development und Deploying stellen keine Herausforderungen dar. Ihre Applikation wird auf Wunsch erweitert, gehostet, gewartet und geupdatet. Alles passiert auf eigenen firewallgeschützten sicheren Linux-Servern, die individuell pro Kunde konfiguriert werden.
Und selbstverständlich ist auch noch möglich, kleine und preiswerte Landingpages auf Basis von fertigen Wordpress-Themes zu erstellen.


Neue Webanwendung Wahlomat released

von Tobias Lorsbach


01.05.2019 12:03



Neue Webanwendung Wahlomat released

Tobeworks (Backend) hat in Zusammenarbeit mit Digtal Und Frei (Frontend) speziell für die Kommunalwahl in Mannheim einen digitalen Helfer entwickelt.
Er wertet aus, wie groß die Übereinstimmungen des Nutzers mit den einzelnen Parteien und Gruppierungen sind.
Zur Testapplikation: https://wahlomat.tobeworks.de
https://www.morgenweb.de/kommunal-o-mat-zur-kommunalwahl-mannheim.html